Einfache Blumenkohlsuppe mit frischem Ingwer

blumenkohlsuppe-mit-ingwer-titel

blumenkohlsuppe-mit-frischem-ingwer

Blumenkohlsuppe ist eine tolle Vorspeise. Mit frischem Ingwer wird sie umso spannender. Suppen wie diese sind einfach gemacht und können mit vielen anderen Gemüsesorten ausprobiert werden. Alle erhalten durch den frischen Ingwer ein besondern Kick. Spätestens wenn die Optionen im Kühlschrank zu wünschen übrig lassen, und nur noch ein Blumenkohl auf dem Küchentisch thront, ist das nachfolgende Rezept eine einfache Alternative.

2017-07-30-starter-guide-cover

Kostenloser
starter guide

  • 7 Smoothie Rezepte für eine Woche
  • Komplette Einkaufsliste
  • Detaillierte Informationen zu den wichtigsten Zutaten

Gib einfach Deine E-Mail Adresse ein und starte sofort...

Arbeitszeit

Vorbereitung: 10 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten
Gesamtzeit: 50 Minuten

Was wird benötigt?

  • 2 Teelöffel Olivenöl
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 1 großer Blumenkohl (in Röschen zerteilt)
  • 700 ml Hühnerbrühe
  • 2,5 cm frischer geschälter Ingwer, gehackt
  • 1,5 Teelöffel Meersalz
  • schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Anleitung

  1. Öl in einen großen Topf geben und erhitzen.
  2. Zwiebel anbraten bis sie ihren charakteristischen Duft abgiebt (ca. 1 Minute).
  3. Blumenkohl hinzugeben und abdecken. (Eventuell einige Röschen als Garnitur aufbewahren)
  4. Regelmäßig umrühren bis der Blumenkohl zarter wird (ca. 10 Minuten).
  5. Hühnerbrühe, Ingwer und Salz hinzugeben und mit Pfeffer würzen.
  6. Zum Kochen bringen, abdecken und ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  7. Falls möglich etwas abkühlen lassen.
  8. Suppe in einen Mixer/Blender geben (gerne auch einen Pürierstab nutzen) und pürieren.
  9. Zurück in den Topf geben und noch einmal etwas köcheln. Sofort mit etwas Brot servieren und nach Wunsch mit Blumenkohlröschen garnieren).

Extra Tipp: Die Suppe lässt sich super verfeinern, wenn man vor dem Servieren noch einen Schuß Kokosmilch hinzugibt oder sie während der Zubereitung noch mit ein wenig Thailändischer Currypaste würzt. Auf diese Weise entstehen aus einem einfachen Rezept viele unterschiedliche Variationen und es ist für Abwechslung gesorgt.

Für jene unter euch, die diese Supe gerne als Hauptspeise servieren möchten: Gebt zum Abschluss noch etwas angebratens Fleisch oder angebratenen Tofu hinzu.

 

Viel Erfolg beim Nachmachen! Bittet teilt den Post fleissig.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: