Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Blog Titel Pumpkin Soup

Kürbis, wie langweilig! Diese Meinung höre ich noch immer recht häufig – bis ich meine Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch serviere. Ich liebe Suppen in allen Varianten, aber diesen Klassiker kann ich wirklich immer essen.

Tatsächlich scheint das Problem darin zu bestehen, dass viele nicht wissen, wie sie den Kürbis raffiniert würzen können, ohne seinen dezenten Geschmack zu überdecken.

Ingwer, Kokos und Orange eignen sich vorzüglich für eine wunderbare Geschmackskomposition. So wird jeder Kürbis zu einem spannenden Hauptgang.

Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Zutaten für: 4
Zutaten
  • 1000 Gramm Kürbis
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • 8 Zentimeter frischer gehackter roher Ingwer (Du kannst den Ingwer mit Schale verwenden. Falls Du das nicht magst, kannst Du Ingwer besonders gut mit einem Löffel schälen.)
  • 1 gehackte Chilischote (scharf: Habanero, mild: rote Peperoni)
  • 300 Milliliter Kokosmilch
  • 300 Milliliter frische Gemüsebrühe
  • 200 Milliliter frisch gepresster Orangensaft
  • Olivenöl
  • Kurkuma
  • Salz
Anleitung
  1. Zuerst den ganzen Kürbis bei 160 Grad für 20 Minuten im Backofen garen, damit er weich wird.
  2. Den Kürbis in Stücke schneiden, Schale, Kerne und faseriges Fleisch dabei entfernen. Mach dir keine Sorgen wegen der Form, hinterher wird ohnehin alles püriert.
  3. Jetzt dünstest du die Zwiebeln, die gehackte Chilischote und den Ingwer in Olivenöl an. Ich warte, bis alles weich und glasig ist, dann kommt der Kürbis dazu. Den lässt du ebenfalls kurz anbraten.
  4. Wenn der Kürbis leicht Farbe angenommen hat, löschst du alles mit Brühe, Kokosmilch und Orangensaft ab.
  5. Die Mischung etwa 20 Minuten leise köcheln lassen. Ist alles schön weich, kannst du die Suppe fein pürieren. Wird sie dabei zu dickflüssig, gibst du noch Brühe oder Saft hinzu.
  6. Erst jetzt würze ich mit Salz und Kurkuma, damit ich den endgültigen Geschmack kenne. Dann ist die Suppe fertig und du kannst servieren.
 

Wenn du möchtest, kannst du die Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch zusätzlich mit Knoblauch würzen. Wenn ich Zeit habe, röste ich die Kürbiskerne und gebe sie als eine Art Croutons über die Suppe. Dazu einfach eine Pfanne erhitzen, die Kerne ohne Fett hineingeben, leicht salzen und unter Rühren drei bis vier Minuten rösten.

Viel Erfolg beim Nachmachen! Bittet teilt den Post fleissig und lasst mich wissen, wie es geschmeckt hat.

Falls Dir das Rezept gefällt und Du es verwendest, mach doch ein Foto und poste es mit dem hashtag #ingwerliebe auf Instagram. Ich freue mich total über jede Erwähnung.

Weitere Links zu Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Kürbis-Kokossuppe mit Ingwer – Die leichte Variante, einepriselecker.de
Ein tolle Suppe für den Herbst, maennerkochrunde.de

Hier klicken und einen Kommentar hinterlassen

Antworten

Bewertung: