Werbung

Sommer, Sonne und ein extra cremiger und eiskalter Smoothie in der Hand – so lässt es sich leben! Außerdem ist der gesunde Früchtesaft blitzschnell gemixt und kann anschließend im Kühlschrank noch etwas abkühlen. Dann ist er noch erfrischender und kann vielleicht sogar die ein oder andere Sommergrippe kurieren.

Mango Smoothie mit Ingwer und Möhren

Werbung

Arbeitszeit

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Was wird benötigt?

Zutaten für 4 Personen / 4 Gläser à 250 ml:

  • 1 Mango, ca. 400 g
  • 20 g frischer Ingwer
  • 350 g Möhren
  • 2 TL Orangenmarmelade
  • 200 g Physalis
  • 2 Messerspitzen Zimt, gemahlen
  • 500 ml frisch gepresster Orangensaft von ca. 5 Orangen
  • Crushed Ice
  • Minzblätter, zur Dekoration

Anleitung

  1. Für diesen köstlichen und gesunden Smoothie mit Ingwer wird zuerst die Mango geschält.
  2. Nun wird das Fruchtfleisch der Mango vom Stein gelöst und in grobe Würfel geschnitten.
  3. Jetzt wäschst du die Möhren, schälst sie und raspelst sie grob.
  4. Die Physalis wird aus der Papierhülle herausgelöst, gewaschen und gut abtropfen gelassen.
  5. Schäle nun den frischen Ingwer und hacke ihn klein. Tipp: Du musst den Ingwer nicht schälen, denn mit Schale ist er noch gesünder.
  6. Die vorbereiteten Früchte werden nun mit dem Zimt und dem Orangensaft in einem Mixer oder mit dem Pürierstab fein püriert.
  7. Schmecke den fast fertigen Smoothie mit der Orangenmarmelade ab.
  8. Füge das Crushed Ice hinzu und püriere ein weiteres Mal, bis eine gleichmäßige und samtige Masse entstanden ist.
  9. Verteile deinen Mango Smoothie auf Gläser und garniere ihn ganz nach Belieben mit Minzblättern.
  10. Nach der Dekoration kannst du den Smoothie sofort eiskalt genießen.

Extra Tipp

Wer seinen Mango Smoothie mit Ingwer etwas schärfer mag, nimmt beim Pürieren die doppelte Menge Ingwer.

Die entstandene Flüssigkeit des Smoothie sollte eine samtige Konsistenz ohne Stücke haben.

Sollte dir die Konsistenz zu fest sein, einfach etwas Orangensaft oder Wasser dazugeben und nochmal kräftig durchmixen.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Lass mich wissen, wie es Dir gefallen hat! Kommentiere den Post und teile ein Foto auf Instagram mit dem Hashtag #ingwerliebe oder pinne das Rezept auf Pinterest.

Werbung
Werbung